Das Design-Ethos von Braun

Braun-Design. Designethos von Braun

Die kreative Kunst von Form und Funktion.

In einer Wegwerfgesellschaft ist das Herz von Brauns Designethos der Wunsch, Dinge mit bleibender Schönheit und langanhaltender Funktion zu schaffen.

Wir haben mit Braun-Designern über ihre Inspiration und ihr Bestreben, erstklassige, sinnvolle und dauerhafte Werkzeuge und Produkte zu schaffen, gesprochen. Die Förderung der Kreativität aus der Welt um uns herum ist der Schlüssel zu diesem zutiefst funktionalistischen Ethos.

Braun ist der Tradition verpflichtet. Das Unternehmen wurde 1921 in Frankfurt am Main von Max Braun gegründet und schon bald gesellte sich zur technischen Überlegenheit der Produkte ihr innovatives Design und Aussehen. Es gibt nur wenige Produkte, die Kultstatus erreichen, aber als Zeichen ihrer hervorragenden Qualität wurden im Museum of Modern Art viele Produkte von Braun ausgestellt.

Pure Thinking

Die Einfachheit des Braun-Designs bekannt als „Funktionalismus“ ist von edler Eleganz und Schnörkellosigkeit. Oliver Grabes, Director Grooming Industrial Design beschreibt die Denkweise, die hinter den eleganten, vereinfachten Produkten steckt, mit zwei Begriffen. Der erste „Past Forward“ der „Blick zurück und nach vorne“, ist ein ultra-moderner Designstil, der eine Hommage an das traditionelle Aussehen und Erscheinungsbild ist. Die Tradition wird als „Strength of Pure – klares, puristisches Design“ bezeichnet, Brauns klassischer Designstil konzentriert sich auf reine, minimale Formen.

Natur und Pflege

Die Verbundenheit zu großartigem Design und Kreativität zieht sich wie ein roter Faden durch das tägliche Leben des Designteams von Braun. „Designer sind extrem visuelle Menschen. Wir sind inspiriert von allem, was wir sehen. Unbewusst analysieren wir ständig die Welt um uns herum,“ sagt Grabes. „Große Designer haben große Antennen. Ich kann zum Beispiel das natürliche Design eines Blattes oder einer Blume betrachten und davon inspiriert werden.“

Die natürlichen Rundungen von Kieselsteinen, die vom Meer abgerundet und glatt geschliffen sind, werden in den runden Oberflächen des Braun Silk-Epil 5 Epilierers aufgegriffen. „Die ergonomischen Konturen des Epilierers schmiegen sich schön an die Konturen des weiblichen Körpers an,“ erklärt Grabes.

Dr. Martin Füllgrabe arbeitet in der Abteilung Forschung und Entwicklung für Braun Körperpflege für Männer. Für ihn und seine Kollegen ist der kreative Prozess eine Mischung aus „Brainstorming, Spiel, Diskussion und Beobachtung.“

Gemeinsam versuchen sie, diese Reinheit des Designs zu bewahren, auch wenn sie einige der hochkomplexen Elemente bearbeiten, die man in den Braun Series Rasierern findet. „Das Gerät im Inneren der Series 1 Rasierer hat Federn, auf denen es schwebt. Diese Federn sind als Schwingbrücken bekannt und das Design wurde von den Wurzeln eines Baumes inspiriert.“ „Die Wurzeln eines Baumes sind alle unterschiedlich dick,“ sagt er. „Die von uns entwickelten Schwingbrücken sind auch alle unterschiedlich dick. Dadurch wird die Spannung über die Brücke verteilt und verhindert Materialermüdung.“

Kunst der Kreativität

In seinem Buch History of Modern Design: Graphics and Products Since the Industrial Revolution, vergleicht David Raizman den Braun Designlook mit bildender Kunst.

Füllgrabe erklärt, dass das Matrixmuster auf der Folie der Series 1 Rasierer von Kunst inspiriert wurde. „Es entstand nach dem Vorbild der Muster, die man auf dekorativen Mosaikwandfliesen findet,“ erklärt er. Wie in der Welt der Kunst hat die menschliche Form zum Teil auch Brauns eleganteste Designs beeinflusst. Grabes beschreibt, dass der trapezförmige Umriss der Braun Series Rasierer von den klassischen Proportionen eines männlichen Torsos mit breiten Schultern und einer schlanken Taille abgeleitet ist.

Die mit Vertiefungen versehenen Kunststoffmuster am Korpus des Rasierers sind ergonomisch und skulptural. Sie erzeugen eine angenehme Wirkung und einen guten Halt. ‚Es ist so ähnlich wie die Griffigkeit eines Golfschlägers oder eines Tennisschlägers.“ Grabes erklärt „dieses Gefühl gibt dem Benutzer das Gefühl, dass es dynamisch und interaktiv ist.“

Das Endergebnis dieser kreativen Beobachtung ist ein ethisches Design, das in unaufdringliche Schönheit eingebettet ist und ein Team, das zur Klarheit und Funktionalität großen Designs entschlossen ist.