Wie vermeidet man Hautirritationen und Rasurbrand?
Der FC Bayern München und Braun Series Rasierer

Wie man Hautirritationen vorbeugt

Die Vermeidung von Hautirritationen ist ein Thema, das Sie vielleicht irgendwann beschäftigen könnte.

Keine Panik. Wenn Sie einige simple Tipps bei der täglichen Rasur beachten, kann Ihnen das helfen, das Risiko von Rasurbrand zu reduzieren.

Tipp 1: Investieren Sie in den richtigen Rasierer und lernen Sie die richtige Technik

Die Auswahl des passenden Rasierers und die Anwendung der korrekten Techniken spielen eine große Rolle bei der Vorbeugung von eingewachsenen Haaren, Pickelchen und Hautirritationen. Einige elektrische Rasierer leiten die Hitze zum Scherkopf und verursachen dadurch Entzündungen und Hautirritationen.

Unabhängig von Ihren Bedürfnissen, schenkt Ihnen Braun das ultimative Rasiererlebnis und den richtigen Rasierer für die Bedürfnisse Ihrer Haut mit einer Leistung, auf die Sie sich verlassen können. Entscheiden Sie sich mit dem Braun Series 9 für zukunftsweisende Technologie und Leistung der Extraklasse – ein Rasierer, der das Barthaar so effizient entfernt, dass Irritationen schon fast ein Fremdwort werden. Oder testen Sie die aktive Kühltechnologie des Braun ºCoolTec, um Hautirritationen zu besänftigen und zu beruhigen. Oder wie wäre es mit einer völlig anderen Methode der elektrischen Rasur mit Braun WaterFlex, der mit Schaum und Gel verwendet werden kann?

Braun °CoolTec Rasierer mit aktiver Kühltechnologie

Bereiten Sie Ihr Gesicht auf die Rasur mit einem Braun Rasierer vor.

Tipp 2: Die Haut auf die Rasur vorbereiten

Die Verwendung eines Rasierschaums oder -gels macht die Haut nachweislich geschmeidig und daher weniger anfällig für Irritationen. Sollten Sie eine Trockenrasur ohne Schaum bevorzugen, empfehlen wir Ihnen, das Gesicht vor der Rasur nicht zu waschen, da die Haut nach dem Waschen oft etwas angeschwollen ist. Achten Sie in beiden Fällen auf einen gleichmäßigen Druck. Ein zu festes Andrücken kann das Risiko eines Rasurbrandes erhöhen.

Tipp 3: Das Schlimmste ist, die Haut gleich nach der Rasur sich selbst zu überlassen

Die Pflege nach der Rasur ist genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger als Vorbereitung und Rasur selbst. Wenn Sie noch eingewachsene Haare finden, können Sie diese mit der Pinzette vorsichtig herausziehen, aber nicht ganz herausreißen. Dadurch wächst das Haar tiefer nach. Kühlen Sie die Haut mit kaltem Wasser oder einem kalten Handtuch, um die Poren zu schließen. Sie können auch einen Toner in Sprayform verwenden, um den pH-Wert der Haut zu normalisieren, da Leitungswasser den pH-Wert aus dem Gleichgewicht bringen kann. Und natürlich ist ein geeignetes Aftershave der bestmögliche Abschluss einer Rasur.