Meine Cookie Auswahl

Braun-Designer

Erwin und Artur Braun und Dr. Fritz Eichler.

Als Max Braun im Jahr 1951 verstarb, übernahmen seine Söhne Artur (1) und Erwin (2) die Leitung des Unternehmens bis 1961. Artur Braun „designte“ gemeinsam mit Dr. Fritz Eichler (4) 1955 das Radio SK 1/2 (3). Um sicherzugehen, dass die Designphilosophie von Braun am Markt Erfolg haben würde, suchte Erwin Braun Rat bei Experten im Bereich Architektur und Design, insbesondere an der Hochschule für Gestaltung (HfG), der Ulmer Designschule.

Die Professoren Hans Gugelot und Otl Aicher kamen ins Team und entwarfen mit dem Braun Team eine völlig neue Radio- und Plattenspielerlinie.

Erwin & Artur Braun and Dr. Fritz Eichler.

Dieter Rams. Head of Design: 1961—1995

Einer von Deutschlands bedeutendsten und weltweit bekanntesten Industriedesignern. Dieter Rams’ (1) Arbeit hat eine herausragende Qualität, die ihn von der großen Mehrheit des Industriedesigns des gesamten 20. Jahrhunderts abhebt. Die Entwürfe für seine Produkte sollen zeitlos, hochfunktionell und in ihrer Ästhetik sauber sein. Sein Erbe hat zahllose moderne Designs beeinflusst, wie etwa das Apple iPod (2) von Jonathan Ives. Und er stellte die 10 Regeln für gutes Design auf, die die folgenden Generationen von Industrialdesignern beeinflussten. Dieter Rams implementierte seine Designregeln im Laufe von drei Jahrzehnten als Leiter des Designs bei Braun, was entscheidend dafür war, dass Braun eine weltweit renommierte Marke wurde. Meilensteine unter den Produkten von ihm und seinem Team sind im Museum of Modern Art (New York), dem Centre Pompidou (Paris) und dem Museum Angewandte Kunst (Frankfurt)