Die Rückkehr des Schnurrbarts

Die Rückkehr des
Schnurrbarts
Der Schnurrbart ist zurück und sieht frisch und cool aus: manche Männern steht er ganz natürlich!

Sind Sie der Typ für einen Schnurrbart? Fassen Sie Mut und lassen ihn wachsen! Den Schnurrbart gibt es in ganz verschiedenen Formen und Größen. Am leichtesten fällt die Entscheidung, welcher zu Ihrer Gesichtsform passt, wenn Sie sich von anderen Schnurrbartträgern inspirieren lassen.

So bekommen Sie den perfekt
gestylten Schnurrbart

Eine Anleitung Schritt für Schritt

Lassen Sie ihn wachsen

Bevor Sie mit dem Bartschneider an Ihr Gesicht herangehen, lassen Sie Ihren Schnurrbart auf die gewünschte Länge wachsen. Wenn Sie das erste Mal einen Bartschneider benutzen, seien Sie vorsichtig. Eine einzige unbedachte Handbewegung kann all Ihre Bemühungen zunichte machen. Setzen Sie den Bartschneider mit Bedacht ein.

Schneiden

Stellen Sie am Bartschneider die richtige Länge ein. Wählen Sie eine etwas größere als Ihre gewünschte Schnurrbartlänge aus, erst recht, wenn Sie einen neuen Style ausprobieren wollen. Schneiden Sie Ihren Schnurrbart gegen die Richtung des Haarwuchses.

Feinschliff

Wenn Sie mit der Länge Ihres Schnurrbartes zufrieden sind, entfernen Sie den Aufsatz Ihres Bartschneiders und säubern ihn. Wischen Sie eventuelle, lose Haare von Ihrer Oberlippe. Verwenden Sie den Bartschneider vorsichtig auf der oberen Seite Ihres Schnurrbartes und versuchen Sie, alle herausragenden Haare zu entfernen.

Stylen

Stylen Sie Ihren Schnurrbart mit Wachs und sorgen Sie dafür, dass er stets nachgeschnitten wird, idealerweise alle 2 bis 3 Tage.

Wem steht ein Schnurrbart?

Gleichmäßiger und dichter Haarwuchs ist eine Grundvoraussetzung für einen guten Schnurrbart. Dünneres Haar wirkt oftmals ungleichmäßig und schwach. Männern mit langen und schmalen Gesichtsformen steht der Schnurrbart, da er das Gesicht breiter wirken lässt. Wer ein schmales Kinn hat, sollte auch einmal einen Schnurrbart ausprobieren, da er ein Gegengewicht zur Länge des Gesichts bilden kann.